06.12.2018 

06.12.2018

Zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes, sollten nach der Wucht der Worte auch Taten folgen.

 

Im Vordergrund steht, dass die Rechtsstaatlichkeit wiederhergestellt wird. Dazu ist zu sagen:

Wer Kenntnisse von einer Straftat hat, erhält oder verschweigt oder eine Straftat die begangen werden soll nicht vereitelt oder meldet begeht selber eine Straftat.

 

Der Straftatbestand ist dann eine Strafvereitelung und wird bestraft.

 

Zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes, sollten nach der Wucht der Worte auch Taten folgen.

 

 

 

Dass die zuständige Behörde nicht zugreift, zementiert meinen Verdacht, hier liegt ein Skandal vor, der dazu führen könnte, dass die Bürger das Rathaus lahmlegen. >Klick 

 

09.11.2018  >Klick