Nach 13 Jahren "Kampf um Gerechtigkeit/Unfallrente" hat das Sozialgericht Bremen offenbart und dokumentiert:

 

 

"Die wahre Sach- und Rechtslage soll

 

nicht zur Niederschrift kommen." 

 

 

 

So hat es das Sozialgericht Bremen in dem folgenden Schreiben (13.03.2014) stichhaltig dokumentiert.

 

Damit wird ableitbar, auch die folgenden Gerichtsverfahren werden die wahre Sach- und Rechtslage nicht mehr zur Niederschrift bringen. 

 

 

Wahre Sach- u. Rechtslage kommt nicht zur Niederschrift meine Fragen werden nicht beantwortet.

 

 

Und mit dem Hinweis auf das folgende Schreiben der Beklagten (BGHW) vom 26.11.2015 wird nachvollziehbar:

 

Die bekanngegebenen unrichtigen Bescheide, die inzwischen bestandskräftig geworden und durch rechtskräftige Falschurteile bestätigt worden sind, werden weiterhin den Irrtum erregen, meine Ansprüche wären unberechtigt.

 

 

 

Meine Sachverhaltsaufklärung auch nicht von SG unterstützt. Vielmehr wurde mir mit den folgen Schreiben (29.12.2010; 06.02.2013) aus SG nahegelegt, ich soll von dem Ersuchen der Sachaufklärung Abstand nehmen.   

 


 

Mit den folgenden Schreiben (08.10.2015; 28.10.2015) hat die BG ETEM nachvollziehbar dokumentiert:

 

Zur vollständigen Aufklärung der wahren Sach- und Rechtslage werden keine Angaben gemacht.

 

So wird der Sozial- und Justizskandal im Dunkeln gehalten und kann nicht zur Niederschrift kommen.

 

 

 

 

Sämtliche Strafanträge

 

waren bisher erfolglos

 

 

Weil die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen eingestellt haben.

 

Der Justitia der BGHW und ich, wir haben bei der Staatsanwaltschaft mehr als 10(!) Strafanträge gestellt.

Dass die Staatsanwaltschaft Bremen kein Ermittlungsverfahren einleitet, ist nur erklärbar wenn dabei ein Sozial- und Justizskandal aufgedeckt wird, der unseren sozialen Rechtsstaat schädigt und so wird nachvollziehbar:

 

"Die wahre Sach- und Rechtslage soll

 

nicht zur Niederschrift kommen." 

 

 

 

So gibt es u. a. die Strafanzeige mit dem

  

Az.: 140 Js 48585/09 bzw. 3 Zs 298/09 

Az.: 140 Js 10602/10 bzw. Az.: 3 Zs 52/10 

Az.: 1 U  Js 109415/10

Az.: 1 U  Js 96563/10602/10

Az.: 140 Js 7471/11 bzw. 3 Zs 123/11

Az.: 694 Js 16567/12

Az.: 150 AR 63481/12 bzw. 3 Zs 284/13 

Az.: 120 AR 46038/14

Az.: 693 Js 68097/14  

Az.: 693 Js 10616/15 bzw.3 Zs 134/15 

Az.: Cs 693 Js 36699/15 Polizeibeamter...?!

 

 

 

Wahre Sach- u. Rechtslage kommt nicht zur Niederschrift meine Fragen werden nicht beantwortet.

 

Meine Klagen werden immer wieder als "unbegründet", "unzulässig" oder "aussichtslos" abgewiesen.

 

 

So habe ich auch 7 ablehnende Gerichtsbescheide aus dem SG erhalten (08.12.2015) und nicht die wahre Sach- und Rechtslage zur Niederschrift gebracht haben.