Unfallversicherung ist eine gute Sache! 

Dazu ist zu sagen:

Nach meinem ersten Arbeitsunfall am 19.06.1968, wobei mir als Fahrer dieses Autotransporters - der Firma E. H. Harms - ein alkoholisierter LKW Fahrer in die Quere kam und meinem Arbeitskollegen das Leben und meine Gesundheit gekostet hat. Wurde ich von der BG dabei unterstützt, dass ich wieder am Arbeitsleben teilhaben konnte.  

Auf Grund der Unfallfolgen konnte ich meinen erlernten Beruf als Tischler/Parkettleger und Berufskraftfahrer nicht mehr ausüben. Ich habe von der BG-Handel und Warenlogistik (BGHW) eine Unfallrente erhalten und wurde in Friedehorst zum Radio u. Fernsehtechniker umgeschult.

 

Seit dem Jahre 1987 bis zu meinem Elektrounfall im Jahre 2001 war ich tätig im MED. TECH. NOTDIENST.

 

Durch die Verschlimmerung der Unfallfolgen aus dem Arbeitsunfall vom 19.06.1968 habe ich im Jahre 2001 meinen Arbeitsplatz in der Medizintechnik verloren, wurde arbeitslos, als Schwerbehinderter anerkannt und bin in die vorzeitige Altersrente gedrängt worden. 

 

 

*