Die Bürgerpflichten sind in verschiedenen Gesetzen zu finden (Quelle: bonn-sequenz/imago)

Die Pflichten sind im Gegensatz zu den Rechten des Bürgers nicht im Grundgesetz festgehalten. Sie finden sich in verschiedenen Gesetzbüchern wie dem Strafgesetzbuch und dem Bürgerlichen Gesetzbuch.

 

 

 

"Kriminelle Machenschaften,"

 

in den gesetzlichen Unfallversicherungen der Berufsgenossenschaften u. Sozialgerichte verhindern, dass die Versicherten und ich, ihre gesetzlichen Ansprüche gemäß dem SGB VII erhalten können.

 

Dazu wurde Beweismittel zurückgehalten und auch fälschlich angefertigt. Und von der Beklagten, mit der Unterstützung aus dem Gericht, ohne wissen des Klägers, in den laufenden Gerichtsprozess eingebracht.

 

 

Meine Internetseite "unfallmann.de wurde am 22.01.2014 in Berchtesgaden zum Thema in einem Seminar der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW).

mehr lesen

 

Offenbar wurde die Gewerkschaft ver.di und die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrt (BGW) getäuscht. Jedoch betreibt ver.di keine Aufklärung und so wird der Verdacht zementiert auch die BGW und ver.di will die wahre Sach- und Rechtslage nicht zur Niederschrift bringen und auch nicht weltweit bekannt machen.

  

 

 

"Fehlerteufel"

  

 

 

Ich kämpfe um mein Recht und wurde von der BGW und der Gewerkschaft ver.di als Hyäne des Systems in einem Seminar und im Sozialen Netzwerk verleumdet.

 

Wie die folgenden Folien (2+7) und das Schreiben der BGW (20.10.2015) nachvollziehbar bestätigen. 

 

  

Renten- und Widerspruchsausschüsse haben wahrhaftig Probleme, weil sie auch in meinem Fall falsche Entscheidungen im Sinne der BG unterzeichnet haben.

 

Insoweit haben sie auch die Ordnung in Deutschland beseitigt.

 


Es folgt die Folie -7-

 

 

Fehlerteufel 

 

 

 

Und jetzt schlägt ver.di auch noch mit einem "Fehlerteufel" zu

 

26.10.2015

 

 


 

 


Ich erwarte nun weitere Post 

 

Mehr lesen unter dem 22.01.2014