Unfallmann, im Seminar der BGW

Ein erster Blick ins Internet hat aufgedeckt, von der BGW und ver.di bin ich als "Hyäne im Sozialsystem" beschimpft worden. Ferner wurde angekündigt, in einem Seminar wird über meinen Fall am 22.01.2014 diskutiert.

"Unfallmann.de" möchte persönlich erscheinen

Mit meinem folgenden Schreiben (06.10.2015) habe ich u. a. darum gebeten, dass die Sache auch im Internet klargestellt wird. Und in meinem Beisein soll es zu einem weiteren Seminar  kommen, in dem ich mich als "Unfallmann.de" persönlich vorstellen kann.

 

20.10.2015

"Fehlerteufel"

Mit dem folgenden Schreiben 20.10.2015 hat der Hauptgeschäftsführer der BGW nachvollziehbar erklärt, die BGW oder auch ver. di haben einen "Fehlerteufel" beschäftigt der für üble Nachrede und Verleumdung sorgt.

 

24.10.2015

Ich möchte im Internet rehabilitiert werden

Mit meinem folgenden Schreiben (24.10.2015) habe ich u. a. darum gebeten, dass die Sache auch im Internet klargestellt wird. Dazu lässt es die BGW und ver.di aber nicht kommen.

 

12.11.2015

Mit dem folgenden Schreiben 12.11.2015 wurde nicht darauf eingegangen, dass ich die Sache auch im Internet klargestellt haben möchte.  

 

 

26.10.2015

ver.di antwortet nicht

Mit dem folgenden Schreiben vom 26.10.2015 habe ich die Gewerkschaft ver.di um eine Stellungnahme gebeten und habe keine Antwort erhalten. Scheinbar wurde der "Fehlerteufel" beauftragt mein Schreiben mit den Anlagen in Kopie verschwinden zu lassen. Und so habe ich auch kein Antwortschreiben erhalten. 

 

Es folgen die Anlagen

 

23.03.2016

ver.di Antwortet nicht