Offenbar haben die Beteiligten wie Egon R. und Dr. Günter H. erkannt, dass die Vorhaltungen in meiner Webseite nicht anzugreifen sind.

 

Und mir erlauben die Personen an den Pranger zu stellen, weil "Willkür" dokumentiert ist.

 

 

Nur so ist auch erklärbar, warum es bis dato zu keiner Anzeige gekommen ist.

 

So ist der Hinweis auf eine Bestrafung, natürlich eine sogenannte "Luftnummer" um mich einzuschüchtern.  

 

Und mit den Behördenakten ist dokumentiert, seit 2009 bringen die Beteiligten derartige "Luftnummern" um mich einzuschüchtern.

   

 

Offe

   

 

Offe

   

 

 

   

Die folgende Verleumdungsklage (02.09.2014) der BGHW war erfolglos.

Mit dem folgenden Schreiben (25.01.2018) habe ich mich an die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und Informationsfreiheit gewandt, weil meine Webseite immer umfangreicher wird und durch das Schwärzen von Daten nicht mehr eindeutig der Bearbeiter meiner Sache zu erkennen ist.

Es folgt die Anlage:

Mein Schreiben vom 16.04.2013

Es folgt die Anlage:

Antwortschreiben der BGHW vom 26.04.2013

Es folgt das Antwortschreiben (05.02.2018) der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und Informationsfreiheit.

 

Mit dem Antwortschreiben wird nachvollziehbar, zu dieser Thematik, soll die BGHW nochmals um Stellungnahme gebeten werden.