Scheinbar ist die Bezirksverwaltung der BGHW in Bremen zur "Irrenanstalt" geworden und die Mitarbeiter und Rentenausschuss sollten ausgetauscht werden. Dazu im Einklang liegen u. a. die folgenden Entscheidungen vor: 

Mit dem folgenden Bescheid vom 18.12.2009 hat die Bezirksverwaltung der BGHW Bremen und der Rentenausschuss erklärt, dass die Stellungnahme auf meinen individuellen Fall basiert. 

Mit dem folgenden Schreiben vom 26.07.2010 hat die Hauptverwaltung in Mannheim die wahre Tatsache erklärt, es handelt sich nicht um eine individuelle Stellungnahme.

 

Scheinbar ist die Bezirksverwaltung der BGHW in Bremen zur "Irrenanstalt" geworden und die Mitarbeiter und auch der Rentenausschuss sollten behandelt bzw. ausgetauscht werden.

Mit dem folgenden Chefarztbericht vom 13.02.2011 wird ableitbar, dass die Behörde der BGHW scheinbar eine "Irrenanstalt" ist ausschlaggebenden Unterlagen für ein Rentengutachten in der Behörde zurückhält.