Datenschutz u. Anfrage bei der BGHW

Mit den folgenden Schreiben vom 16.04.2013 und 26.04.2013 ist gesichert, ich durfte Unterlagen aus meiner Verletztenakte nicht auf meiner Webseite verwerten.

 

Mit den folgenden Schreiben vom 25.01.2018; 05.02.2018 und 07.02.2018 wird nachvollziehbar die Datenschutzbeauftragte hält es für zielführend, dass die BGHW nochmals eine Stellungnahme abgibt.

Damit bin ich natürlich einverstanden.

 

Mit den folgenden Schreiben (20.03.2018) ist gesichert, die BGHW hat bis dato nicht geantwortet.