Es wurden nur meine Hausverbote aufgehoben.

 

"Rede- und Aufklärungsverbote der Mitarbeiter haben aber weiter und seit dem 18.01.210 Wirkung. 

 

Es folgt mein 1. Hausverbot (18.01.2010)

 

Es folgt der Gerichtsbescheid aus dem SG vom 28.03.2013 womit die BGHW zu dem Anfertigen einer Entscheidung aufgefordert hat.  

 

Es folgt der Widerspruchsbescheid der BGHW vom 15.04.2013 und wahrhaftig nur das Hausverbot aufgehoben hat.

Insoweit hat das Rede.- und Aufklärungsverbot der BGHW Mitarbeiter noch Wirkung.

Dass das Rede.- und Aufklärungsverbot noch Wirkung hat, wurde mit der folgenden Stellungnahme (22.05.2013) zementiert.

 

Es folgt mein 2. Hausverbot (09.03.2012)

 

Kriminalpolizei ist dabei. >Klick 

 

Es folgt mein 3. Hausverbot (10.05.2013)

 

Ich bekomme keinen Besuchstermin und keinen Posteingangsstempel