04.04.2017

Teilerfolg im "Kampf um Unfallrente"

 

 

Unfallfolge am linken Knie:

 

 

04.04.2017

Teilerfolg im "Kampf um Unfallrente"

 

 

 

Hört, hört der Herold gibt bekannt:

 

 

 

Die Beratungsärztin der BGHW Frau Dr. med. Ute H. hat auf Verfügung des jetzigen Vorsitzenden der BGHW Dr. Günter H. am 02.02.2005 keine Stellungnahme, sondern ein Gutachten angefertigt. Und dabei hat Frau Dr. med. Ute H. nicht berücksichtigt, dass es an der Unterseite meiner li. Kniescheibe zu einer Fraktur gekommen ist. 

 

So wurde das Gutachten (02.02.2005) - wie auch das 2. Rentengutachten des Herrn Hayung S. vom 05.09.2003 - am 04.04.2017 nach Recht und gemäß dem Gesetz § 200 SGB VII (Datenschutz) aus der Akte entfernt. >Klick 

 

Jedoch ein sachrichtiges Rentengutachten hat die BGHW bis dato nicht anfertigen lassen. Obwohl der Chefarzt Dr. Ze. mit seinem folgenden Schreiben vom 13.02.2011 darauf hingewiesen hat.